• Wedding à la carte

Bekenntnisse zum Schnapszahljahr 2020

Wie wichtig ist das Hochzeitsdatum? Caterina berichtet in ihrer Kolumne in der Swiss Wedding darüber...

Foto: Evie S. on Unsplash

Herausgeberin Kolumne: Swiss Wedding


Die Wahl des Hochzeitsdatums ist ein wichtiger Moment in der gesamten Hochzeitsplanung. Einerseits wird damit die Hochzeit konkret, andererseits wird aber auch die verbleibende Zeit deutlich gemacht. Seit einigen Jahren wählen immer mehr Brautpaare Schnapszahlen und besondere Zahlenkombinationen als Hochzeitsdatum. Weshalb nur? Und wer hat dieses Phänomen los­getreten?


Dass die Wahl des Datums für die eigene Hochzeit eine wichtige Entscheidung ist, zeigt das Beispiel des schwedischen Königshauses: Victoria von Schweden hat genau wie ihre Eltern auch am 19. Juni geheiratet. Zwar keine Schnapszahl, aber ein exakt ausgewählter Tag. Maxima und Willem-Alexander von Holland haben für ihren schönsten Tag den 02. 02. 02 gewählt. Warum ich das so genau weiss? Ich muss gestehen, dass ich am 22. 02. 02 geheiratet habe. Ob das schlau war? Eine berechtigte Frage.


Ich erinnere mich, wie es am 07. 07. 07 in Rapperswil gemäss ­meinem Empfinden mehr Brautpaar-Shootings als Tauben gab. Dieses Datum löste damals einen Wettlauf für die Folgejahre aus. Die Daten waren schon früh festgelegt, und die Brautpaare haben darum gebuhlt, wer nun wann und wo heiraten darf – fast wie im Film «Bride Wars». Ein Vorteil ist sicherlich, dass ein auffallendes Datum nicht vergessen geht. Denkste! Mein Mann hat es geschafft, selbst ein so einfaches Datum zu vergessen. So viel zu meinem «ausgefallenen» Datum.


Die Hochzeit soll für das Brautpaar und die Gäste etwas Besonderes sein, aber soll man deswegen ein aufsehenerregendes Datum wählen? Jedes Brautpaar sollte beachten, dass es sich mit Schnapszahlen so verhält wie beim Blumenkauf am Valentinstag: Die Nachfrage bestimmt den Preis. Das bedeutet, dass das Wunschlokal, der Wunschfotograf, der Wunschcoiffeur und so weiter sehr wahrscheinlich seit Langem ausgebucht sind. Diese Tatsache ist den Dienstleistern bewusst, und das kann jedes Angebot verteuern – die Dienstleister werden ja sowieso gebucht. Auch die Standesämter haben dann Hochbetrieb. Das Brautpaar muss dieses mit weiteren Brautpaaren teilen und wird auch einigen über den Weg laufen. Und je nachdem erhalten die Gäste mehr als eine Einladung …


2020 wird es einige Schnapszahlen geben. Es stellt sich nun die Frage, bin ich einzigartig oder eher gewöhnlich, wenn ich mich für ein augenfälliges Datum entscheide? Die Wahl des Datums soll gut überlegt sein. Mag sein, dass die Hochzeit nicht auf den Tag des ersten Kusses fällt, dafür aber auf einen, an dem alles passt.

AUSZEICHNUNG «Wedding Award Switzerland»
15 von 16 Goldenen Bändern

WeddingAwardSwitzerland_Weddingplanner_A

ENGAGEMENT

IHRE ANFRAGE

WEDDING À LA CARTE GMBH

Schönenbergstrasse 72

8820 Wädenswil (Zürich)

Fabienne + 41 79 427 13 65

Caterina +41 79 852 30 04 

info@wedding-alacarte.com

  • Instagram
  • Pinterest
  • Facebook
  • YouTube